Bachwoche in Ansbach  

Dienstag, den 31. Juli 1956, 19.30 Uhr

St. Gumbertuskirche

 

In piam memoriam

Thomaskantor Professor Dr. h.c. Günther Ramin

†  27.2.1956

    

Bach-Kantate 137

LOBE DEN HERREN, DEN MÄCHTIGEN KÖNIG DER EHREN

Ratswahlkantate, zugleich auch Kantate zum zwölften Sonntag nach Trinitatis (Dominica 12 post Trinitatis)

für Solo (Sopran, Alt, Tenor, Baß), vierstimmigen Chor, Trompeten, Pauken, Oboen, Streicher und Basso continuo.

   

Bach-Kantate 169

GOTT SOLL ALLEIN MEIN HERZE HABEN

zum achtzehnten Sonntag nach Trinitatis (Dominica 18 post Trinitatis)

für Solo (Alt), vierstimmigen Chor, Oboen, konzertierende Orgel, Streicher und Basso continuo.

*

Bach-Kantate 56

ICH WILL DEN KREUZSTAB GERNE TRAGEN

zum neunzehnten Sonntag nach Trinitatis (Dominica 19 post Trinitatis)

für Solo (Baß), vierstimmigen Chor, Oboen, Streicher und Basso continuo.

     

Bach-Kantate 140

WACHET AUF, RUFT UNS DIE STIMME

zum siebenundzwanzigsten Sonntag nach Trinitatis (Dominica 27 post Trinitatis)

für Solo (Sopran, Tenor, Baß), vierstimmigen Chor, Horn, Oboen, Terzgeige (Violino piccolo), Streicher und Basso continuo

  

Sopran: Antonia Fahberg
Alt: Sieglinde Wagner
Tenor: Peter Pears
Baß: Dietrich Fischer-Dieskau   

Trompete: Adolf Scherbaum
Oboe: Edgar Shann, Alfred Sous
Oboe da caccia: Wilhelm Cremer
Solovioline: Otto Büchner
Orgel: Heinrich Gurtner

und die Generalbaßinstrumente:
Violoncello: Oswald Uhl
Kontrabaß: Franz Ortner
Fagott: Karl Kolbinger
Cembalo: Gerhard Aeschbacher   

Der Münchener Bach-Chor
Die Solistengemeinschaft der Bachwoche Ansbach
Leitung am Cembalo: Karl Richter      

Cembalo: J.C. Neupert, Orgel: G.F. Steinmeyer & Co.

 

zurück zur Übersicht 1956
zurück zur Übersicht Kalendarium